Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des TouchCards Systems durch Unternehmen

I. Geschäftsbereich der AGB

  1. Die clip interactive GmbH (nachfolgend "clip") bietet unter der Marke TouchCards für Unternehmen und Privatpersonen (nachfolgend "Kunden"), individuelle Marketing- und/oder Werbekampagnen für deren Kunden ("Nutzer") an.
  2. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB-Unternehmen") regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und clip und gelten für alle Geschäftsbeziehungen. Ergänzend zu diesen ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN gelten die ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR BENUTZER und die DATENSCHUTZRICHTLINIEN FÜR TOUCHCARDS.
  3. Alle von clip publizierten Angebote, Informationen und Preise sind unverbindlich und können jederzeit angepasst werden.

II. Vertragsabschluss

  1. Regelungen und Bedingungen, die von dieser AGB abweichen, werden von clip nur anerkannt, wenn diese schriftlich vereinbart sind.
  2. Die Kunden teilen clip mündlich oder schriftlich (z.B. per Handschlag oder per E-Mail) mit, welche Marketing- und Werbekampagnen sie wünschen.
  3. Der Vertrag kommt mit der Unterzeichnung des Auftragsformulars oder durch schriftliche Bestätigung der Kundenbestellung durch clip zustande.

III. Vertragsdauer und Kündigung

  1. Die Vertragsdauer endet 12 Monate nach Vertragsschluss, sofern zwischen clip und dem Kunden nichts anderes abgemacht wurde.
  2. Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, falls nicht mindestens 30 Tage vor Ablauf von einer Partei schriftlich gekündigt wird.
  3. Allfällige Preisänderungen werden dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt. Allfällige Preisänderungen werden mindestens 30 Tage vor Beginn der neuen Vertragsperiode bekanntgegeben und gelten für die neue Vertragsperiode.

IV. Zahlungsbedingungen

  1. Die von der clip erbrachten Leistungen werden jeweils nach Monatsende, für den aktuellen Monat, in Rechnung gestellt. Die Zahlung hat innert 30 Tagen zu erfolgen.
  2. Befindet sich ein Kunde in Zahlungsverzug, wird er nach 40 Tagen das 1. Mal gemahnt. Sollte nach weiteren 10 Tagen keine Zahlung erfolgt sein, behält sich clip vor, den Vertrag bis auf weiteres zu sperren.

V. Gewährleistung

  1. clip mit den TouchCards haben zum Ziel, ihre Dienstleistungen soweit als möglich an 7 Tagen die Woche und 24 Stunden am Tag störungsfrei und ohne Unterbrechung zu erbringen. clip schliesst jedoch sämtliche Gewährleistung im Zusammenhang mit diesen AGB aus.
  2. clip verpflichtet sich, zur Sicherheit der Daten und Dienstleistungen wirtschaftlich zumutbare und verhältnismässige Massnahmen zu treffen, um die Systeme auf den aktuellen Stand zu halten und zu schützen.
  3. clip verpflichtet sich, Wartungsarbeiten, Ausbau der Dienstleistungen, Einführung neuer Hard- und Software möglichst nicht während der üblichen Geschäftszeiten zu erledigen. Grössere, voraussehbare Betriebsunterbrüche werden dem Kunden vorgängig mitgeteilt.

VI. Haftung

  1. clip haftet nur für die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten unmittelbare Schäden und nur, sofern die Kunden die Schäden verursachenden Mängel und Störungen clip unverzüglich mitteilen.
  2. Die Kunden anerkennen, dass trotz sorgfältiger Softwareentwicklung und Wartung Fehler passieren können und dass clip nicht haftbar gemacht werden kann.
  3. clip haftet nicht für Mängel und Störungen, die sie nicht vertreten hat.
  4. Weiter haftet clip nicht für höhere Gewalt, unsachgemässes Vorgehen und Missachtung der Risiken seitens der Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.) die sich trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen einstellen.

VII. Support

  1. clip unterstützt ihre Kunden nach Eröffnung des Kunden-Accounts bei technischen Fragen, Installations- und Anwendungsproblemen.
  2. Supportanfragen sind primär per E-Mail an TouchCards zu richten. Kunden können auch die telefonische Hotline in Anspruch nehmen. Supportleistungen sind grundsätzlich kostenpflichtig.

VIII. Datenschutz

Für clip bedeutet das Vertrauen seiner Kunden sehr viel. Wir respektieren Die Privatsphäre jedes Einzelnen und schützen deren Daten wenn nötig mit starker Verschlüsselungstechnik. Die benötigten Daten um sich, als Kunden, an dem TouchCards System zu registrieren wie der Name des Geschäftes, sowie Name, Vorname Telefon Nr., E-Mail, Benutzername und Passwort werden nicht an Dritte weitergegeben. Falls der Nutzer bei einem Kunden, wie z. B. bei einem Restaurant, ein Tisch reserviert, wird der Name sowie die Telefon Nummer angegeben. Diese Daten werden vom Kunden sowie der clip vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

IX. Verpflichtungen des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet alle Profildaten korrekt und der Wahrheit entsprechend einzugeben.
  2. Der Kunde ist verpflichtet alle Angaben zu seinem Geschäft aktuell und korrekt zu halten. Orthografische Fehler werden durch clip angepasst.
  3. Werden die Daten, für die Erfassung des Accounts, nicht rechtzeitig und/oder richtigen Form angegeben, akzeptiert der Kunde, dass diese nicht oder nicht rechtzeitig publiziert werden. Schadenersatzforderungen gegenüber TouchCards diesbezüglich sind ausgeschlossen.
  4. Der Kunde ist verpflichtet, dass all seine selbst eingegebenen Daten aktuell und der Wahrheit entsprechen.
  5. Inhalte sind grundsätzlich vorläufig auf Deutsch einzugeben.
  6. Kommt der Kunde seinen Verpflichtungen der Punkte 1-5 der Ziffer VIII nicht nach, kann sein Account, nach vorgängiger Mahnung mit einer Frist von 10 Tagen, gesperrt werden.
  7. Kunden sind für die Angaben, Erfassung und Wartung Ihrer Geschäftsdaten und die Daten Ihrer Marketing- und Werbekampagnen über die Eingabeformulare selber verantwortlich. clip behält sich das Recht vor inhaltliche Fehler selber zu ändern und den Kunden unmittelbar zu melden.
  8. Das Nacherfassen oder ändern von Daten sowie Fehlerkorrekturen werden nach einer Einführungsphase von 3 Monaten zum Support-Ansatz nach Aufwand verrechnet.
  9. Die Kundendaten werden in regelmässigen Abständen gesichert.

X. Inhalt der Geschäftsprofile, Angeboten und Nachrichten

  1. Der Kunde ist verantwortlich darüber, dass alle eingegebenen Daten auf der Webseite der TouchCards, sowie die Nachrichten (nicht abschliessende Aufzählung) welche den Nutzern zugesendet werden nicht gegen Persönlichkeitsrechte, Presserecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Vorschriften über Marken und Design sowie gegen andere anwendbare Rechtsformen verstossen. Sollte dies passieren, stellt der betreffende Kunde TouchCards von Ansprüchen Dritter frei. Alle Daten können auch weltweit aufgerufen werden, somit ist auch internationales Recht einzuhalten.
  2. TouchCards behält sich vor, den Zugang zum Administrationsbereich zu sperren und Inhalte zu löschen, falls der Inhalt gesetzeswidrig ist. Entsteht dadurch für TouchCards einen Schaden, ist der Kunde verpflichtet, TouchCards vollumfänglich freizustellen. Wird der Kunden-Account gesperrt, werden vorausbezahlte Beträge nicht zurück erstattet.

XI. Sicherheit

  1. Der Kunde hat für die Sicherheit der Systeme und Daten, welche sich in seinem Einflussbereich befinden zu sorgen. Passwörter und Benutzernamen sollten gegenüber Dritten geheim gehalten und in regelmässigen Abständen geändert werden.
  2. TouchCards verpflichtet sich, die Regeln des Datenschutzes und der Datensicherheit zu beachten.
  3. Kunden haben zu beachten, dass durch die Struktur des Internets, die Regeln des Datenschutzes durch Dritte möglicherweise missachtet werden. Kunden stellen sicher, dass Sie nicht durch Ihr eigenes Verhalten Sicherheitsvorschriften missachtet werden.
  4. Bei den oben genannten Pflichtverletzungen behält sich TouchCards das Recht vor, den Administrationsbereich zu sperren. Vorausbezahlte Beträge werden nicht zurück erstattet.

XII. Schutzrechte

  1. Die Leistungen von TouchCards beschränken sich für den Kunden auf das Recht auf Benutzung, Sie erwerben weder Lizenz- noch Schutzrechte von TouchCards.
  2. Sämtliche Elemente und Inhalte auf der Webseite von TouchCards und der zugehörigen TouchCards - App gehören ausschliesslich und umfassend TouchCards!
  3. Reproduktionen jeglicher Art sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung und Nennung von TouchCards erlaubt. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zivil- und strafrechtlich verfolgt.

I. Schlussbestimmungen

  1. Diese AGBs können jederzeit und ohne Vorankündigung geändert werden. Diese Änderungen werden mit der nächsten Vertragsverlängerung automatisch Vertragsinhalt, sofern sie im Zeitpunkt der Verlängerung für den Kunden online im TouchCards Administrationsbereich abrufbar sind.
  2. Dieser Vertrag untersteht Schweizer Recht.
  3. Sollten bestimmte Punkte nicht geregelt oder einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die ungeregelten oder unwirksamen Punkte sind durch eine entsprechende Vereinbarung zu ersetzen, die dem Recht entsprechen und dem Willen beider Parteien möglichst nahe kommt.
  4. Ausschliesslicher Gerichtstand ist Winterthur, dem Sitz von TouchCards.

Gültig ab 1. Mai 2015